Es ist schrecklich und in keinster Weise nachvollziehbar

Nachdem mittlerweile völlig klar ist, wie wichtig Wale für unser aller Überleben sind (siehe Artikel hier unten), laufen die Japaner schon wieder mit ihrer Walfangflotte aus, um Wale am Südpol zu jagen. Wollen wir uns wirklich alle umbringen?! Wollen wir die Hüter unserer Meere und unserer Atemluft vernichten?

Ja, Wale sind die Hüter unserer Meere

Dafür gibt es bereits viele Beweise: Zum einen sind sie maßgeblich dafür verantwortlich, dass wir in der Lage sind weiter Sauerstoff zu atmen. Weil sie das Wachstum des Planktons im Gleichgewicht halten.

Oceans and Whales, Wale

Denn diese Organismen sind ein lebenswichtiger Teil unseres Ökosystems. Sie produzieren bis zu 70% des Sauerstoffs in unserer Luft weltweit! Wenn aber Wale weiter dezimiert werden, die das Plankton sozusagen abgrasen, wird deren Wachstum ausufern und damit die Temperatur unserer Ozeane weiter steigen lassen. Was ironischerweise zum Absterben des Planktons führt, das wir so dringend für unsere Atemluft benötigen! Es ist ein Teufelskreis, der dringend gestoppt werden muss! 

Außerdem verändern Wale unser Klima zum Besseren!

saving the oceans & the whales, wale

Einige Staaten, die immer noch Wale jagen, behaupten, dass diese großartigen Kreaturen die Populationen von Fischen und Krill im Ozean zerstören und somit unsere Nahrungsquellen massiv reduzieren. Diese Annahme hat sich als völlig falsch erwiesen. Im Gegenteil. 

Noch dazu helfen Wale Millionen und Abermillionen Tonnen Kohlenstoff aus der Luft und aus dem Verkehr zu ziehen. 

Man kann durchaus sagen, Wale sind die Geoingenieure der Meere

Sie beseitigen die Schäden, die unsere Zivilisation dem lebenden System der Ozeane und der Erdatmosphäre zugefügt hat – soweit dies noch in ihrer Macht steht. Für mehr Infos hier klicken oder auf das Video hier rechts...

Wenn wir Wale töten, töten wir uns selbst!

Doch leider passiert genau das, wie Japan uns gerade beweist. 

Es kostet die Japaner Millionen, um Wale abzuschlachten, viel mehr, als sie jemals damit einnehmen können, sie tun es aber trotzdem immer wieder.

Kürzlich erst haben sie über 120 Mutter-Wale und ihre Babys getötet … (mehr Infos hier)

Und jetzt legen sie schon wieder los, sind bereits auf dem Weg ins Südpolarmeer um jede Menge Wale abzuschlachten. 

Und was ist mit Island? 

Die meisten kennen die schrecklichen Bilder vom blutgefärbten Meer auf den Faröer-Inseln. Wie können sie diesen grausamen Brauch des Abschlachtens dieser wundervollen Wesen im 21. Jahrhundert weiter zulassen? Das ist verrückt! Noch verrückter, nein grausamer ist es, wie sie es tun. Doch die Beschreibung möchten wir Euch hier nicht zumuten. 

Und dann ist da noch Norwegen!

Die Norweger haben es mittlerweile geschafft, sich völlig unbemerkt  zur Nummer Eins unter den Walfangnationen zu entwickeln.  Über 2.9 Millionen Menschen haben bereits die Petition auf Avaaz dagegen unterschrieben. für mehr Infos einfach hier klicken. 

Es ist wirklich an der Zeit diesem Wahnsinn ein Ende zu bereiten – wenn wir alle überleben wollen.

Noch dazu machen wir Menschen immer weiter, unsere Umwelt zu plastifizieren.

Besonders die Ozeane! Mindestens 8 Millionen Tonnen Plastikmüll gelangen jährlich in die Weltmeere. Wir müssen das ändern! 

“Wir sind es unseren Kindern schuldig, bessere Umweltschützer zu sein. Die Alternative – eine Welt ohne Wale. Es ist zu schrecklich, um es sich vorzustellen.” Pierce Brosnan

for all oceans lovers

Das Ganze ist so schockierend, dass wir entschieden haben, etwas dagegen zu tun. 

Ein Greenpeace-Video auf YouTube endet mit folgendem Satz: “Wieviele Menschen braucht es um die Erde zu retten?”  “Dich”

Wale, Wal, WhaleSpirit

Nun, wir haben begonnen das zu verstehen!

Da wir Drehbuchautoren sind, und keine Aktivisten, die sich zwischen Harpune und Wal manövrieren, haben wir beschlossen, diese Homepage hier zu starten… aber vor allem einen Roman mit dem Titel “WhaleSpirit” zu schreiben.

Darin geht es um genau die Themen, die soviel Bedeutung für uns alle haben – um die Ozeane, um die Wale, um die, die sie jagen und jene, die die Meere weiter verschmutzen – es ist die Geschichte eines Walretters, verpackt in einem Umwelt-Thriller und einer Liebesgeschichte zweier Menschen gegen alle Widerstände. Und: “es gibt keinen Augenblick, der nicht von einer Emotion getragen wird”, wie die Kritik behauptet. Und sie attestiert uns auch: “Ausgefeilte Charaktere, eine ungewöhnliche, fesselnde Story und eine tolle Schreibe.” 

Das Buch kann ab sofort als Taschenbuch oder eBook bei Amazon erstanden werden – einfach hier klicken. Es ist ein wunderbares Geschenk für alle Menschen, die die Meere und Wale lieben.  (siehe auch Rezensionen weiter unten)

Aber vor allem ist es uns ein Anliegen, dass…

… 50% unserer Lizenzeinnahmen

… direkt als Spende an Organisationen wie Greenpeace und die gemeinnützige Sea Shepherd Conservation Society gehen, die sich seit über 40 Jahren so sehr darum bemüht, Wale zu retten. Die mutigen Besatzungsmitglieder auf den Sea Shepherd-Schiffen riskieren ihr Leben im Kampf gegen illegale Fischerei, Walfang, Meeresverschmutzung und Robbenjagd.

all about Whales & the oceans, Wale

Lasst uns ihnen helfen!

Und falls Ihr Euch fragt: “Wer sind die Autoren?” und “wird mir das Buch überhaupt gefallen?”

Wir glauben schon. Wir sind sogar überzeugt. Denn wir, Daniel Maximilian und Thomas Pauli, sind wie gesagt seit 25 Jahren Drehbuchautoren (Daniel Thomas ist unser Pseudonym aus beider Vornamen). Über 70 unserer Drehbücher wurden bereits in Deutschland und vielen anderen Ländern der Welt ausgestrahlt. Wir wissen also ein bisschen, wie man eine Geschichte spannend erzählt und haben all unser Können in die Erstellung dieses “Öko-Thrillers” gelegt, der Euch von Anfang bis Ende nicht mehr loslassen wird. Versprochen!

Whales, Wale, Wal

Und für den Fall, dass Ihr trotzdem nicht überzeugt seid…

… klickt einfach hier (und dann auf das Buchcover). Normalerweise könnt ihr unter “Blick ins Buch” die ersten 5-10 Seiten kostenlos lesen. Wir konnten Amazon überzeugen, dass Ihr die ersten 100 Seiten kostenlos lesen könnt! Nur um sicherzustellen, dass Ihr wisst, was Ihr bekommt. 

Bleibt nur noch unsere Bitte: Helft mit, “uns allen” zu helfen…

Whales, Wale, Wal

Es gibt nur diese eine Welt und ihr Schicksal liegt in unseren Händen. Und jeder von uns kann etwas bewirken.

Denn, wie St. Exupery es ausdrückt: “Wir haben die Erde nicht von unseren Ahnen geerbt, wir haben sie nur von unseren Kindern geliehen.”

Deshalb möchten wir all die Organisationen  unterstützen, die so hart daran arbeiten, eine lebenswerte Zukunft für uns und unsere Kinder zu erhalten. 

Wenn Ihr Vorschläge habt…  wie wir mehr zu diesem Vorhaben beitragen können, schreibt uns bitte.

Im Moment arbeiten wir an diesem Projekt hier:

Ein Projekt, in dem wir gemeinsam mit vielen Musikern weltweit Kompositionen wunderschöner Musik mit Walklängen und den Sounds der Meere erschaffen.

Wenn Ihr die erste Minute der Tracks hören möchtet, klickt hier unten auf “Whalespirit Meditation Music” und “Whalespirit 2-3”. 

Und wenn Ihr uns kontaktieren möchtet, klickt hier.

Und, last but not least, wir arbeiten an einem Blog, in dem wir Euch über die neuesten Aktivitäten und Begebenheiten auf unseren Ozeanen berichten. Der wird schon bald auch in Deutsch hier unten stehen…

Doch bevor wir es vergessen:

Alle Rezensionen & Kritiken, die wir bekommen haben, als unser Roman “WhaleSpirit” für 2 Jahre unter dem Titel “Lied der Wale” bei dtv publiziert wurde, waren überaus positiv. Und bestätigen, dass sich der Roman definitiv nicht nur als Urlaubslektüre eignet.

Hier zwei der Rezensionen:

große-literatur.de 

Buchkritik.at

(einfach darauf klicken – mehr davon weiter unten) 

weitere Rezensionen zum Roman

Von Christian Sia für Readers‘ Favorite mit 5 Sternen bewertet!!!

“WhaleSpirit von Daniel Thomas ist eine faszinierende Abenteuergeschichte mit einer verzaubernden Kulisse, die die Leser in das Leben unter der Meeresoberfläche eintauchen lässt. Eine Reporterin, die einst eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der Wall Street zu Fall gebracht hat, setzt zu einem erneuten Schlag gegen den Mann an, den sie so erniedrigt hat, indem sie ihre wahre Identität verbirgt und sich auf sein Walforschungsschiff schmuggelt. Wo sie jedoch schon bald entdecken muss, dass sein jetziges Lebenswerk eine viel größere Bedeutung hat und seine „Forschungstätigkeit“ völlig in Einklang mit ihren eigenen Werten steht. Dies ist eine wunderschöne Geschichte, die sich Umweltthemen und dem Leben unter Wasser widmet – ein modernes Märchen von Liebe und Verrat, eine Geschichte, die die Schnittstelle zwischen menschlichem Leben und seiner Verbindung mit anderen Lebensformen herstellt.

Daniel Thomas schreibt mit Anmut und manchmal spürte ich, wie seine Worte meine Seele wie tiefe Wellen des Ozeans durchdrangen. Der Leser nimmt Teil an einem Abenteuer voller Charaktere, die wissen, wohin sie gehen. Und obwohl dies eine fiktive Geschichte ist, ist sie von Realismus durchdrungen und enthält Themen, die nicht nur relevant, sondern wichtig sind, wenn man an die zahlreichen Bedrohungen im Zusammenhang mit dem Klimawandel denkt. Die Charaktere sind real, zutiefst menschlich und mit echten Herausforderungen konfrontiert. Das Ganze ist so komponiert, dass es Raum für ein großartiges Leseerlebnis schafft, mit prächtig beschriebenen Passagen voller kraftvoller Bilder. Der Autor beweist ein großes Wissen über Ökologie und seine Stimme wirkt in uns als etwas, das mit den Lebensformen im Meer völlig in Resonanz steht.

WhaleSpirit ist genial geschrieben, ein Werk von außerordentlicher Imaginations-kraft. Es gibt nicht den geringsten Zweifel daran, dass dieser Roman durch hervorragende Recherche bereichert wurde, die der Autor mit ungewöhnlicher Leichtigkeit und Klarheit transportiert.”

Hier ist der Link zur englischsprachigen Rezension: Readers’ Favorite

Heide Conyers Maui: 

“Als Wal-Liebhaberin, die in Hawaii lebt, hab ich einen Großteil des Buches auf meiner Bahnfahrt von FFm nach München regelrecht verschlungen. Es hat mich so gefesselt, dass die Zeit wie im Flug verging und ich mit Bedauern die Lektüre unterbrechen musste, als ich ankam. Ich habe gleich ein weiteres Buch an Freunde verschenkt. Die Beschreibung der Beziehung zwischen „Mensch und Wal“ finde ich genial. Vieles hat mich erinnert an die eigenen Erfahrungen, die ich alljährlich in Hawaii bei den Walfahrten machen konnte, oder auch an solche, wie sie mir von Freunden geschildert wurden. Ich finde es toll, wie sensibel und doch direkt die Autoren sich für das Thema Meere und Walschutz engagieren.
Aber auch die Liebesgeschichte hat mich sehr berührt – besonders der humorige Umgang mit dem ziemlich spröden Aufeinandertreffen der Journalistin mit dem Raubein. Ist mal erfrischend anders und weicht für meine Begriffe von den üblichen Klischees ab.” 

Dr. Lothar Woeller:

“Es ist den Autoren gelungen, das Walfangthema und den Schutz bedrohter Tierarten in einen spannenden Roman zu packen. Es wäre wünschenswert, wenn sich die Krake Investmentbanker dem Vorbild des Protagonisten McGregor anschließen würde. Das Buch ist äusserst spannend und ein kurzweiliges Lesevergnügen bis zur letzten Seite.”

Dr. Manfred Link:

“Ein kurzweiliger Roman für Walliebhaber, der ans Herz und an den Verstand gerichtet ist und den man nicht so schnell vergisst.”

Eva Maria Nielsens Lesecouch:

“Daniel Thomas verzaubert mit dem “Lied der Wale” (jetzt: WhaleSpirit)

Ich habe mich gefreut, als der Deutsche Taschenbuch Verlag mir das Rezensionsbuch Lied der Wale kurz vor den Sommerferien schickte. Nicht nur die Story schien vielversprechend, auch das Cover war einladend, und ich packte das Buch in meinen Rucksack. Denn bevor ich auf den Azoren Wale und Delphine beobachten wollte, würde dieses Buch mich sicher in die richtige Stimmung bringen.
Und so war es auch. Doch zuerst musste ich selbst erkennen, dass ich einem Irrtum unterlegen war. Aufgrund des Namens des Autors und dem Ort der Handlung, dachte ich, dass der Autor Amerikaner sei. Aber nein, Lied der Wale ist der Debütroman eines deutschen Autorenduos. Hinter dem Namen Daniel Thomas verbergen sich Daniel Maximilian und Thomas Pauli, die schon gemeinsam Drehbücher verfasst haben. 


Ihr schreibtechnisches Know-how macht sich im Lied der Wale bezahlt.

Sie erzählen szenisch, fast widescreenmässig, punkten mit treffsicherer Ausdrucksweise, toppen mit Konflikten und überraschenden Wendungen und haben ein Thema gewählt, das den Leser an den Text „harpuniert“ – eine zarte Liebesgeschichte und die Rettung der riesigen Wale.

Und worum geht es eigentlich im “Lied der Wale” / “WhaleSpirit”?

Leah hat alles, was sie sich wünschen kann. Sie lebt mit ihrem Sohn zusammen, hat einen fordernden und spannenden Job bei der “Washington Chronicle”, und Geoffrey, der Eigentümer der Zeitung, drängt sie zur Heirat. Und dann gibt es immer noch Schatten der Vergangenheit, die Leah umklammern: die Untreue ihres Mannes und der Tod ihres Vaters, an dem der ehemalige Wall-Street Guru McGregor offensichtlich nicht unbeteiligt war. Zumindest glaubt Leah das. Und nun sieht es aus, als ob sie sich rächen könnte. Denn so wie McGregor einst seinen Klienten an der Börse das Geld aus der Tasche zog und sie ruinierte, so bemächtigt er sich anscheinend immer noch der Spendengelder und veruntreut sie, obwohl sie eigentlich dem Schutz der Wale zukommen sollten.

Leah macht sich zu ihrem persönlichen Rachefeldzug auf zu den Aleuten

…und hat nur ein Ziel: McGregor soll überführt werden.

Unter falscher Identität reist sie mit auf der SeaSpirit, dem Schiff der Organisation, und erlebt im Golf von Alaska hautnah, was auf den Weltmeeren – sprich internationalen Gewässern – abgeht. McGregor und seine Arbeit lassen sie nicht kalt, und Leah erkennt, dass sie nicht nur mit falscher Identität, sondern auch in falscher Mission reist.

Mich hat das Buch gefesselt…

… und das nicht nur wegen meinem sommerlichen Whalewatching. Die Rettung der Wale und das Engagement der Naturschützer ist im Lied der Wale beeindruckend dargestellt, doch ohne dass die Autoren den moralischen Zeigefinger erheben. Die Tatsachen sprechen für sich. Der Kampf um den Lebensraum der Tiere bildet den Rahmen um die romantische Liebesgeschichte von Leah und McGregor.

Lied der Wale – ein wirklich schönes Buch, dass sich gut liest. Die Autoren haben sich an ein schwieriges Thema herangewagt – und eine anrührende Geschichte mit Nachklang geschaffen. Hiermit sind alle herzlich zum ganz privaten Whalewatching eingeladen.”

Audiokritiken:

“….Das Autorenduo Maximilian und Pauli hat mit „Lied der Wale“ (jetzt: WhaleSpirit) eine magische Geschichte geschaffen. Bilder laufen wie Filmsequenzen ab. Jeder Augenblick ist hautnah zu spüren. Dramatische Szenen setzen die Tränendrüsen in Gang. Sowohl als Leser, als auch als Zuhörer fühlt man sich in die Geschichte versetzt. Das Buch bietet mehr Freiheit für die eigene Vorstellungskraft. Man kann Passagen doppelt lesen und die Faszination der Worte spüren. Als Hörbuch wirkt die Geschichte mehr wie ein emotionsgeladenes Abenteuer. Cathlen Gawlich verleiht der Audio-Produktion eine eigene, fesselnde Atmosphäre. Anfangs sachlich, werden bald die unterschiedlichen Stimmungen transportiert und das Schicksal der Wale, Leahs Zerrissenheit und Davids lebensgefährlicher Einsatz für die riesigen Säugetiere in den Mittelpunkt gestellt. Die Romanze ist ein unterhaltsamer Zusatz. Ein Raubein und ein Sturkopf, explosiver kann die Mischung nicht sein

Das Besondere der Geschichte…

…ist aber nicht das große Fragezeichen zwischen den beiden, sondern die unbarmherzige Realität des Walfangs, die Ausrottung einer bemerkenswerten Tierart und der Zauber, der sie und alle anderen Schätze der Natur umgibt. Viele Szenen machen betroffen. Mit Absicht wird hier von der Schönfärberei abgelassen und das Schockierende detailgetreu erzählt. Nur so können Menschen begreifen. Nur so kann diese Geschichte mit viel Glück einen positiven Effekt für die Zukunft erzielen. Ein herrenloses Treibnetz macht deutlich, welchen Schaden der Mensch anrichten kann. Sehr klug, dass bei „Lied der Wale“ auf Musik und Geräusche verzichtet wurde. Das hätte nur gestört und vielleicht sogar zu viele kitschige Faktoren in die Geschichte hinein fließen lassen.

Das Autorenduo punktet nicht nur mit einer mitreißenden Story.

Die verschiedenen Charaktere bringen die Geschichte in Schwung. Der Fokus wurde nicht nur, wie man meinen könnte, auf die zwei Hauptfiguren gelegt. Besonders bei dramatischen Szenen trägt jeder Einzelne der Mannschaft zur Unterhaltung bei. Der Koch, der kein totes Dosenessen mag, sondern auf frische Kost pocht, Möchtegernfrauenheld Sam, der auch Leah anbaggert, ein Computerexperte mit dem Herz am richtigen Fleck. Die Liste ist lang. Leahs Sohn Michael sorgt mit seinen Trotzaktionen für Spaß… Cathlen Gawlich verpasst ihm die passende kindliche Stimme.

Auf dem Cover beobachtet Leah vom Schiff aus fasziniert einen Wal. 

Hier wird einer, der vielen atmosphärisch starken Momente festgehalten

Treffender könnte man das Cover nicht gestalten. Zumal hier noch eine Morgen- oder Abendstimmung dazu kommt. Die Sonne spiegelt sich im Wasser. Im Innenteil geht es weiter mit Bildern von Walen und dem Meer. Die CDs wirken in ihrem dunkleren Gelb wie aufgehende oder untergehende Sonne. Sehr gelungen! Egal wie man sich entscheidet, ob fürs Buch oder Hörbuch, die Geschichte hat das gewisse Extra und bündelt die reiche Erfahrungsvielfalt der Autoren. Es gibt keinen Augenblick, der nicht von einer Emotion getragen wird. Vorhersehbar ist nur wenig, Überraschungen sind auch mal traurig, Spannung auf dem Meer ist garantiert. „Lied der Wale“, jetzt “WhaleSpirit”, hat alles, was man sich als leidenschaftlicher Geschichtenliebhaber wünschen kann.”

Unsere Blogthemen (bald komplett in Deutsch)

Japan tötet Wale in Schutzgebiet

Gibt es wirklich keinen Weg diesen Irrsinn zu stoppen?! Für mehr Infos  hier klicken 

Wale retten unser Klima

saving whales in the oceans, Wale, Wal

Sie sind die Geo-Ingenieure unserer Meere…  Für mehr Infos hier klicken 

Blauwal abgeschlachtet

Unvorstellbar – ein isländisches Fischerei-Unternehmen hat einen der letzten Blauwale getötet… Für mehr Infos hier klicken 

Ausgestorben?

mini dolphin, whales, oceans

Rettung der letzten Mini-Delphine

Für mehr Infos hier klicken 

Und was ist mit Peru los? 

Wusstet Ihr, dass 100.000 Delphine jedes Jahr vor Perus Küsten illegal abgeschlachtet werden?  Für mehr Infos hier klicken!  

Traurig aber wahr

Von 18.000 Baby Pinguinen, die letzten Winter in einer antarktischen Kolonie geschlüpft sind, haben nur zwei überlebt! Der Rest ist verhungert – Dank industrieller Fischerei. Unzählige andere polare Arten sind bereits ausgerottet. Die einzige Möglichkeit, das Meer in der Antarktis noch zu retten, besteht darin, es schnellstens zu schützen. Hier zur Petition klicken! 

Genug ist genug

Kennt Ihr den “Witz”: ‘Was haben ein Buckelwal und eine Plastikflasche gemeinsam? Sie können mehrere hundert Jahre alt werden und leben im Meer.’ Das ist leider wahr und kein Witz… es ist eine traurige Realität. Und oft genug landet der Plastik im Bauch eines Wales. Mindestens 8 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr in den Ozeanen. Hier zur Petition klicken.

Ein Kind verändert die Welt!

Schaut Euch den Video an: